tagebuch

Zurück

hmm...hatte jetzt mal wieder so einen tag, ein Tag des Nachdenkens, der fragen..ein tag ohne sinn...aber er war anders..aber doch gleich...

ein normaler tag wie jeder andere auch... ich wachte auf,allein, machte mir frühstück,allein, packte meinen ranzen, allein, und ging zur schule,allein, lachte mit den anderen... doch es war hohl... hatte keine lust zu lachen, aber auch keine lust zu fragen gestellt zu bekommen, keine lust von ihnen mitleid zu bekommen, also lachte ich um nich aufzufallen, doch es war hohl, aber niemand merkte es. schule ging zu ende. ich ging nach haus,allein, machte was zu essen, allein, schaute fern und ging an den pc. ging chatten... ich lachte... es war ehrlich, ich wollte lachen, ich fühlte mich glücklich, nich allein, hatte freunde.
ich musste vom pc weg... ich ging in mein zimmer und...war allein. ich las, allein. ich zeichnete, allein,saß eine Stunde allein da...,versuchte was zu schreiben... mir viel nur was zu alleinsein ein..


der nächste tag genauso, wie auch der darauffolgende....allein...außer am pc...


ich fühl mich allein... und weiß warum... denn das war nich immer so... ich war mal glücklich, auch in der schule, wollte lachen doch nun kann ichs nich mehr... keiner meiner freunde is in der klasse, nach der schule is keiner meiner freunde da fpr mich! nochnichma jetzt... gehen lieber ins kino, oder mit ihrem freund weg... vergessen mich... ich bin allein... nur am pc nich.. warum kann das nich auch im real so sein? warum... was mach ich falsch... wars falsch auf die mittel zu gehen, in die neue klasse? wo ich mich meistens fühle als würde ich erdrückt?? war es falsch meiner mutter nich zu sagen ich mochte ihren neuen freund nich so sehr um mit ihm uns seinen kindern zusammen zu ziehen?? war es denn falsch das zu machen weil ich meiner mutter das glück nich wegnehmen wollte? war es denn falsch meinen bruder nichts zu sagen wie gern ich ihn hab... war es denn falsch statt zu lernen für meine freunde dazu sein?? war es denn alles falsch?? warum bin ich jetzt so allein?? warum hilft mir keiner..warum nimmt dieses scheiß gefühl von einsamkeit in mir hand an...warum???? isses denn so richtig? muss es denn so sein? ich weiß das es falsch is... aber beweißt mir denn einer das gegenteil???
ja...2... aber keiner aus meiner stadt!!!!!! is das denn so richtig?? muss es denn so sein??...nein... oder is diese antowort schon wieder falsch?...

danke lisa&marcel...hel

 

                                                                              

 

mitte oktober

es ist schon eine weile her...es war in den herbstferien... ich war glücklich...hab nur gelacht, ehrlich. mit den menschen die ich mag. besonders der eine tag war ein ganz besonderer für mich. es war dienstag in der 2. woche. Ich war überglücklich...schon weil einer der 2 menschen die mir am wichtigstens sind, da war.
Wir haben uns auf eine bank gesetzt, gequatscht und haufen weise mist gemacht und gelacht. waren glücklich. an diesem tag habe ich mal all meine sorgen weggeschoben, kaum dran gedacht. war einfach nur glücklich. ich habe gelebt. ich war ich. war frei. war so wie ich bin. nich gefesselt. hatte keine angst was falsches zu sagen. denn wenn wärs auch nich schlimm gewesen, vor den beiden konnte ich es. auch wenn die 2. person mit nich ganz so wichtig war wie die andere.... ich konnte es...

 

es war fast wie früher, als ich noch jünger war. alles so unbeschwert... =) nun hab ich verantwortung, hab den ernst des lebens besser kennengelernt, wurde mit mehr problemen konfrontiert. versank almählich unter all dem druck, auch der der schule, oder wnen ich mit freunden streit hatte, der druck wenn ich wieder viel stotterte und nich wenn ich mich meldete stottern wollte... wenn alle von mir was erwarteten was ich nich erreichen konnte... ich versank... hielt den druck nicht mehr. wenn ich bei freunden war fühlte ich mich leicht. locker, konnte reden wie ich will. war aber nie ich selbst, so frei.
zur zeit wo ich mich so allein fühle is der druck noch schlimmer, doch an diesem tag war ich ich, war frei. es war einer dieser besonderen tage, die ganz selten sind und die immer im herzen bleiben.

                 
danke nancy&sarina, für den wundervollen tag! =)


                                                                               

 

anfang november

Schritt für Schritt gehtz mir wieder besser. Lache wieder mehr, sehe wieder mehr die Dinge die das Leben so lebenswert machen. Auch wenns nur kleine dinge sind. Aber ich finde genau diese Kleinen Dinge sind immer das entscheidene.
Zum Beispiel heute. Volleyball hat mir schon lange nich mehr so einen spaß gemacht, ich war selten beim training in letzter Zeit gewesen, hatte keine lust, hatte mich von vielen zurück gezogen, fühlte mich ausgeschlossen. Aber is auch kein wunder mit meiner einstellung. Ich bin total schüchtern geworden duch das ganze wechseln, die ganzen neuen leute, aber immer noch die gleichen doofen gesichter wenn ich beginne zu stottern... vielleicht ist es das worauf ich keine lust mehr hatte, weil es einen ziemlich verletzt, besonders wenn es "soo witzig" klingt und die eigenen freunde drüber lachen. und eine minute später kommen sie an und wollen sich entschuldigen... nur das dann mein herz die risse und die schmerzen immer noch hat. sagen kann man viel, aber woher weiß mans das es auch ehrlich gemeint ist? solche dinge lassen einen immer mehr in die tiefe fallen weil man denkt das man alleine ist, weil die sich ja eh über dich lustig machen. Aber so ist es nich. Jeder mensch macht fehler, auch wenn es schwer fällt jemanden zu verzeihen, aber hätte man es selber besser gemacht?
heute bin ich mal aus meinen loch rausgekommen, und war es schlimm? nein..ich hatte spaß, hab gelacht.
In letzter Zeit gehtz mir richtig gut. Bald seh ich auch meinen Vater wieder,Ich freu mich schon drauf. Insgesamt seh ich ihn im jahr so... 8-10 mal. wenn man mal überlegt wieviel tage ein jahr hat... wenn ich bei meiner oma übernachte seh ich ihn öfter, da das ja seine mutter ist und er da auch oft ist (soll nich heißen er is da nur weil sie ihm auch des öfteren die wäsche wäscht *ggg*)
vielleicht sollt ich öfters aus meinen loch hervorkommen, aber um zu verletzlicher bin ich dann auch. genau das ist es warum ich überhaupt erst so zurückgezogen wurde, weil ich verletzt wurde. was aber warscheinlich auch zum teil mit mir selbst zu tun hat...

 

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!